Home

Kontakt

Publikationen

Lesungen

externe Links

TV-Interview zum Roman “Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler”

Lesung “Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler” I

Lesung “Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler” II

Lesung “Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler” III

Lesung “Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler” IIII

Radiointerview zur Buchvorstellung “Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler”

“Noch mal von vorn”. Schulgeschichten aus dem Ruhrgebiet.

Lesung “Golan” I.” aus “Blumenwiesen und Minenfelder”

Lesung “Golan” II. aus “Blumenwiesen und Minenfelder”

Lesung “Nablus” aus “Blumenwiesen und Minenfelder”

Katalog der Bibl. von Yad Vashem, Jerusalem

Richard Gloster

Lesung aus “Stern über Europa”

Lesung “Reise durch amerikanische Betten”

Autorinnenvorstellung in “Trailer”

Bochumer Literaten

NRW Literatur im Netz

leer [ ] räume - virtuelle Gallerie für zeitgenössische Kunst

Hörproben Reviercast.de

Herzlich Willkommen auf der Web - Seite von Anja Liedtke

Neuerscheinung: Schwimmen wie ein Delfin oder Bowies Butler

Ein Roman für David-Bowies-Fans ebenso wie für Identitätsspieler, Liebhaber der Postmoderne und Freunde der Popkultur.

      

Der Roman: Alex in den Bergen, mal oberhalb, mal unterhalb der Baumgrenze. Aber immer orientierungslos und auf der Suche. Wonach sie sucht, weiß sie nicht, bis sie selbst gefunden wird. Der Musiker David Bowie findet sie in der Nähe seines Hauses, wo sie in ihrem Auto übernachtet. Hieraus entspinnt sich ein berufliches Verhältnis und eine tiefe persönliche und menschliche Beziehung, die in einer gemeinsamen künstlerischen Zukunft endet. Biografie Bowies und Fiktion vereinigen sich in einen mitreißenden Trip, der dem Leser erlaubt, Anteil zu nehmen an einer der größten künstlerischen Persönlichkeiten der Rock-Pop-Geschichte.

Stimmen zum Roman:

Ein mutiger Roman. Anja Liedtke gelingt es, Fiktionales und Biografisches zu einem großen Ganzen zu verweben. Lesenswert!

Robert Schindel

 

Genossen habe ich beim Lesen die Sprache: in den Beschreibungen von Atmosphäre, aber auch Landschaft, sehr genau, sehr dicht – voller Sprachbilder und Metaphern. Genossen habe ich auch die Erwähnungen von bzw. Bezüge zu so vielen literarischen und philosophischen Texten,  die toll eingebaut sind, ganz leicht daher kommen und auch nicht im Entferntesten belehrend wirken. Aber auch die vielen Songs und Musikgruppen, die zu meiner „musikalischen Sozialisation“ gehören, haben ganz viel in mir zum Klingen gebracht. Toll!

Annelie Schmücker, die Lektorin

 

„Alex“ ist eine sehr starke Protagonistin. Die Hälfte des Buches wünschte ich ihr, dass sie endlich „den Stock aus dem Kreuz“ nimmt und die andere Hälfte hoffte ich, dass sie nicht verbrennt wie Ikarus und dann zu Boden fällt. Alex kommt mir manchmal vor, wie eine der kapriziösen Frauengestalten bei Shakespeare. Klug, schlagfertig, schüchtern, nachdenklich und kokett. Alles gleichzeitig. Ich hatte jedenfalls immer das Gefühl, dicht bei dieser ungewöhnlichen Butlerin zu sein und mit ihr gemeinsam einen Blick auf ihren außergewöhnlichen Chef zu werfen. Das ist Rock 'n' Roll pur und eine wunderschöne Geschichte.

Werner Zapp

 

 Asso-Verlag, 12,80 Euro, ISBN 3-938834-86-2

 

 

FracKing.

Ein Theaterstück über Liebe, Lobby und Fracking.

 

Blumenwiesen und Minenfelder. Reiseerzählungen aus Israel. Bochum/Freiburg 2014

Die Autorin war 2011 als Freiwillige von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Jerusalem für Überlebende des Holocausts tätig. Während dieser Zeit macht Sie eine paradoxe Erfahrung: statt den Opfern zu helfen, wird ihr geholfen. Denn die Überlebenden des Holocausts lösen jenen inneren Konflikt, der in Deutschland und Israel von Generation zu Generation weitergegeben wird.

In ihrer freien Zeit bereist sie das Land. Sie durchwandert den Wald von Jerusalem, begegnet bewaffneten Scouts, die Pfadfinder und Schülergruppen zum Schutz vor Terroristen begleiten. Die Autorin beschreibt die Landschaften des Heiligen Landes, die Wüsten und Meere. Sie besucht ein Flüchtlingslager in Nablus, aus dem während der Intifada die meisten Selbstmordattentäter hervorgingen. Zum Schabbatabend wird sie von amerikanischen Einwanderern eingeladen. Zuletzt überschreitet sie die Grenze nach Jordanien und lässt sich durch eine unerwartete Wirkung von Tschador und Niqab überraschen.

 

Reise durch amerikanische Betten. Bochum/Freiburg 2013

In ihrem dritten Roman umdribbelt die Autorin das Thema: in die Ferne fahren, um sich näher zu kommen. Die Deutsche Lea sucht in den USA nach Job, Heimat und der großen Liebe. Doch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten schwinden ihr bald die Orientierungen. Nach allem Unglück mit Arbeitsagenturen, Behörden und Männern, begegnet ihr schließlich auch noch die sächsische Ballonseide mit blondem Pagenkopf und Pornoheft.

als E-Book

 

Stern über Europa. Roman. Oberhausen 2012

2014, Winterolympiade in Sotschi. Was wäre gewesen, wenn die Bürger Sotschis die Lokale Agenda 21 gegründet und sich erfolgreich gegen Umweltzerstörung und Enteignung durchgesetzt hätten? Der Roman "Stern über Europa" gibt Antwort auf diese Frage und zeigt eine sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Lösung der aktuellen Weltwirtschaftskrise..

als E-Book

 

So sagt man halt bei uns. Kleines jüdischdeutsches Wörterbuch. Meir Schwarz/Anja Liedtke. Bochum/Freiburg 2012